Schenk- Friedrich- Schule Obersontheim
Schenk- Friedrich- Schule Obersontheim

Urkundenverleihung der Bundesjugendspiele 2017

Am vorletzten Schultag vor den Sommerferien bekamen die Schülerinnen und Schüler die lang ersehnten Urkunden für die Bundesjugendspiele verliehen. Hierfür trafen sich alle Klassen im Foyer der Schule. Dort wurden die Ehrenurkunden und die Schulsiegerurkunden ausgehändigt. Die restlichen Urkunden wurden von den jeweiligen Klassenlehrern im Klassenzimmer ausgegeben. Zu diesem freudigen Anlass kamen die Kinder und Erwachsenen in den Genuss einer kleinen Vorstellung unserer Melodica-Gruppe. Weiter wurden die Urkunden vom Mandala-Mal-Wettbewerb ausgegeben.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde die Lehrerin Frau Angela Schäfer-Bauer von den Kindern mit einem emotionalen Ständchen in den Ruhestand verabschiedet.

Hier gibt es interessante Artikel über die letzten Veranstaltungen unserer Schule.

Die entsprechenden Bilder finden Sie in der Galerie.

Mitarbeiterfest 2017

Zum Abschluss des Schuljahres trafen sich alle Lehrer, Mitarbeiter und Elternvertreter zum gemeinsamen Mitarbeiterfest. Zur Verköstigung gab es ein großes Buffet mit selbst mitgebrachten Leckereien. Dazu wurde gegrillt. Das Rahmenprogramm bestand aus einem kurzen Rückblick auf das Schuljahr und drei Verabschiedungen. Es wurde verabschiedet die Kollegin Frau Schäfer Bauer, die nach vielen Jahren an der Schenk-Friedrich-Schule in den wohl verdienten Ruhestand geht. Weiter wurden der Kollege Herr Björn Jäger und die pädagogische Assistentin Frau Kurz verabschiedet. Frau Kurz wird unserer Schule glücklicherweise als Hausaufgabenbetreuerin erhalten bleiben. Ein Krönchen gab es für Frau Leinmüller, für die vielen gehaltenen Vertretungsstunden.

Theaterfahrt nach Dinkelsbühl

Am 19.7.2017 fand die diesjährige Theaterfahrt für alle Klassen der Schule statt. Mit mehreren Bussen ging es gemeinsam nach Dinkelsbühl in das wunderschöne Freilichttheater. Dort durften die Kinder das Theaterstück "Der gestiefelte Kater" anschauen. Das Stück war sehr kurzweilig und die Kinder waren begeistert. Anschließend gingen alle Klassen auf einen großen Spielplatz, bevor es dann wieder zu den Bussen Richtung Obersontheim ging. Dank der tollen Organisation durch Frau Effinger verlief der Tag reibungslos in harmonischer Atmosphäre.

Jahresausflug der Klassen 3 a/b zur Deutschen Greifenwarte

Am 17. Juli 2017 ging es bei schönstem Sommerwetter für beide dritten Klassen mit dem Bus zur Deutschen Greifenwarte, die sich auf dem Gelände der Burg Guttenberg in Haßmersheim befindet. Dort angekommen, machten beide Klassen zunächst einen tollen Rundgang über das Burggelände. Die Schülerinnen und Schüler bestaunten die alten Burgmauern, sahen sich begeistert verschiedene Greifvögel (u.a. Weißkopfseeadler, Uhus, Geier) an und machten Halt an interessanten Schaukästen und Informationstafeln. Anschließend ging es zur bereits heiß ersehnten Flugvorführung. Gebannt und begeistert verfolgten die Schülerinnen und Schüler die beeindruckenden Greifvögel im Flug und auf der Hand der Falkner. Majestätisch flogen die großen Vögel ganz nah über die Köpfe der Kinder hinweg und sorgten mit ihrer enormen Flügelspannweite für großes Staunen. Während der Flugvorführung erfuhren die Schülerinnen und Schüler interessante Informationen über die faszinierenden Greifvögel. Nach diesen eindrucksvollen Momenten gab es eine kleine Mittagspause, in der sich die Kinder stärken konnten. Dann nahmen alle an einer spannenden Museumsführung teil, bei der einiges über die Geschichte der Burg und Ritter erzählt wurde. Die Kinder stiegen danach einige Stufen hinauf, um auf den hohen Turm der Burg gelangen und den tollen und weiten Ausblick genießen zu können. Im Anschluss rutschten einige Kinder die Geisterrutsche hinunter, diedurch Geistergeheul im Dunkeln von den Mitschülern begleitet wurde. Zum Schluss gab es für alle Kinder noch ein leckeres Eis, bevorsich alle mit einigen Souvenirs im Gepäck wieder auf den Rückweg nach Obersontheim machten. 

SHF-Schülercup in Schwäbisch Hall

Auch in diesem Jahr nahm die Schenk-Friedrich-Schule erfolgreich mit 2 Mannschaften am SHF-Schülercup auf dem Sportgelände des SSV Schwäbisch Hall teil. Dieses alljährliche Spektakel ist eines der größten Schülerfußballturniere der Region Schwäbisch Hall. Bei bestem Fußballwetter wurde parallel auf 7 Plätzen Fußball gespielt. Die Mädchenmannschaft durfte sich über einen tollen 3. Platz freuen. Die Jungen- und Mädchen gemischte Mannschaft erreichte einen guten 5. Platz.

Ein Projekt der Klasse 4b: Bauern – Bürger – Ritter

In den letzten Wochen hat die Klasse 4b unserer Schule ein Projekt zur Ritterzeit durchgeführt. Dabei konnten

die Kinder in vielen Aufgabenbereichen die Ritterzeit erkunden. Es wurde hierbei gemalt, musiziert, gebastelt,

Theater gespielt, gedichtet und natürlich auch gerechnet und geschrieben.

Allen hat es viel Spaß gemacht etwas Neues über dieses spannende Zeitalter zu erfahren.

Als kleines Highlight haben wir dann in kleinen Gruppen eine Ritterburg gebaut.

Jahresausflug der Klasse 1 in den Tierpark Bad Mergentheim

Tierisch viel Spaß hatten die Kinder der Klassen 1 bei ihrem Jahresausflug in den Tierpark nach Bad Mergentheim. Morgens um 8 Uhr starteten die ersten Klassen gemeinsam an der Schenk-Friedrich-Schule und liefen zum Bus. Im Tierpark angekommen, wurden die Kinder zu ihrer Freude von einem entlaufenen Steinbock begrüßt. Die Begeisterung für weitere interessante Tierarten war entfacht. So durften die Schülerinnen und Schüler beispielsweise Fütterungen von Bären und Wölfen bestaunen. Ein weiteres Highlight war der Streichelzoo und der Spielplatz, wo die Kinder genügend Zeit für Tiere, Spiel und Eis hatten. Zum Abschluss durfte natürlich ein Besuch auf der "Koboldburg" nicht fehlen. Erschöpft und hochzufrieden ging es mit dem Reisebus wieder in Richtung Heimat Obersontheim.

Bundesjugendspiele 2017

Am Mittwoch, dem 5.7.2017 fanden an der Schenk-Friedrich-Schule die Bundesjugendspiele 2017 statt. Daran nahmen alle Klassen von 1-4 mit Freude und Begeisterung teil. Bei tollstem Sommerwetter durften die Kinder ihre Fähigkeiten im 800/1000 Meter Lauf, Weitwurf, Weitsprung und 50 Meter Sprint unter Beweis stellen. Der Tag Begann um kurz nach 8 Uhr auf dem Sportplatz der Schubarthalle. Dort versammelten sich die Klassen mit ihren Riegenführern zur offiziellen Begrüßung durch unseren Schulleiter Stefan Kiesel. Zur Einstimmung auf diesen wunderbaren Sporttag absolvierte Sybille Leinmüller mit allen Schülerinnen und Schülern ein Warm-up Programm der Extraklasse (s. Bild). Anschließend gingen die Kinder klassenweise an die Wettkampfstationen. Zur Stärkung durften sich die Kinder entweder eine Brezel mit Banane oder eine Wurst mit Brötchen gratis am Grillstand abholen. Vielen Dank an die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer für dieses rundum gelungene Sportfest.

Jugendverkehrsschule

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b üben und erlernen derzeit den sicheren Umgang im Straßenverkehr. Dazu fahren sie jeden Montag mit dem Bus nach Steinbach und erhalten dort praktischen Verkehrsunterricht von zwei Polizisten. Das sichere Anfahren am Fahrbahnrand, das Einhalten des Sicherheitsabstands zum Vordermann, die Vorfahrtsregel „rechts vor links“, das Beachten der Verkehrsschilder und Ampeln, all das und noch vieles mehr wird hier auf dem Verkehrsübungsplatz angeeignet. Die Kinder haben sich in den Wochen zuvor schon in der Theorie darauf vorbereitet, jetzt gilt es noch, sich in der Praxis zu beweisen. Am Ende dieser erlebnisreichen Wochen steht neben einer theoretischen Prüfung auch eine praktische Prüfung an. Dazu drücken wir all unseren Mädchen und Jungen ganz fest die Daumen.

Abschlussfahrt Klasse 4

Am vergangenen Donnerstag, dem 22. Juni, ging es für unsere 31 Viertklässlerinnen und Viertklässler, zwei Eltern und ihre Klassenlehrer Herr Kiesel und Herr Hückels-Schuster in die Landeshauptstadt nach Stuttgart. Mit dem Zug starteten sie am frühen Morgen in Gaildorf. Für manche Kinder war es die erste Zugfahrt in ihrem Leben.

Dort angekommen besuchten sie zunächst das Planetarium. In einer kindgerechten Vorführung erweiterten sie ihr Wissen über das Weltall, die Planeten, Sternbilder, die Raumfahrt und vieles mehr.

Anschließend ging es durch den Stadtpark, wo sie auf einem riesigen Abenteuerspielplatz den Mittag verbrachten. Klettern, rutschen, springen, hüpfen, alles konnte man hier im Schatten alter Bäume erleben.

Als weiterer Höhepunkt stand nachmittags ein Besuch in der Wilhelma an. Es ging vorbei an Affengehegen, Eisbären und vielen weiteren Tieren. Natürlich durfte da ein Eis bei den sommerlich heißen Temperaturen nicht fehlen.

Etwas erschöpft von den Anstrengungen des Tages machten sie sich dann wieder auf den Heimweg. In Gaildorf wieder angekommen, waren sich jedoch alle einig: „Das war ein toller und abwechslungsreicher Ausflug!!!“

Tag des Grundschulfußballs

Wie schon die Jahre zuvor fand der Tag des Grundschulfußballs an der Schenk-Friedrich-Schule statt. Am Dienstag, den 30.5.2017 wurde bei tollstem Fußballwetter auf 8 Spielfeldern gleichzeitig Fußball gespielt. Der Tag begann am Morgen mit einer gemeinsamen Begrüßung durch unseren Schulleiter Stefan Kiesel und dem Turnierorganisator Marco Dierolf. Gespielt wurde durchgehend bis nachmittags um 15.15 Uhr. Anschließend fand die Siegerehrung statt. Es nahmen insgesamt 65 Jungen- und Mädchenmannschaften aus dem Raum Schwäbisch Hall an dem Turnier teil. Somit spielten ungefähr 450 Kinder mit großer Begeisterung Fußball und versuchten einen der begehrten Pokale zu gewinnen. Dank der super Organisation durch Marco Dierolf, Herrn Heinrich und vielen weiteren Helfern verlief der Fußballtag reibungslos bei bester Atmosphäre.
Zur Verköstigung gab es einen großen Essensstand im Eingangsbereich der Schubarthalle. Dort wurden Kuchen, Fleischkäsbrötchen und vieles mehr verkauft. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Eltern unserer Drittklässler, die für diese Köstlichkeiten gesorgt und den Verkauf übernommen haben.
Die Schenk-Friedrich-Schule war mit 12 Mannschaften am Turnier vertreten und konnte sich über gute Platzierungen freuen.
Dieser Fußballtag wird allen Kindern, Beteiligten und Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben.

Tag der Fischer und Jäger an der Schenk-Friedrich-Schule in Obersontheim

Fischer und Jäger machen Schule – unter diesem Motto stand ein hervorragend vorbereiteter Projekttag an der Schenk-Friedrich-Schule in Obersontheim. Bei bestem Wetter wurde dieser Schulvormittag zu einem ganz besonderen Erlebnis für die 135 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1,3 und 4 sowie der Außenklasse 7 der Konrad-Biesalsky-Schule aus Wört.

Mehrere passionierte Angler des Fischereivereins Untersontheim sowie einige Jäger der Jägervereinigung Schwäbisch Hall stellten ein attraktives Angebot aus insgesamt sieben Stationen für die Kinder auf die Beine. Die Jungs und Mädchen der Schule haben sich in den Tagen zuvor schon ausgiebig auf diesen Vormittag vorbereitet und waren entsprechend mit Feuereifer dabei. So konnten die Kinder Interessantes über das Fliegenfischen und das Fischen mit Schwimmern erfahren. Auch die Angelrute durften sie dabei schwingen. Sie erfuhren, was eine „Umgehungsrinne“ ist und weshalb diese für die Fische so wichtig ist. An einer weiteren Station gab es einheimische Fische in einem Aquarium zu bewundern und es wurde ein Fisch sachkundig „zerlegt“.

Ein Highlight war sicherlich das Fischmobil – fish on tour – vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg, mit dem Ruben von Treeck eigens aus Stuttgart angereist war. Der Biologe und Ökologe brachte präparierte Fische zum Anfassen mit, machte mit den Kindern Test zur Wasseranalyse und vergrößerte Kleinstlebewesen mit einem Binokular, welche zuvor aus der Bühler entnommen und anschließend wieder zurückgesetzt wurden. An einem Bildschirm konnten dann alle Kinder die Lebewesen im Großformat bestaunen.

Mit vielen präparierten Tierexemplaren erläuterte die Jägerschaft anschaulich, welche Tiere am Rand der Flüsse leben. Sehr beeindruckt waren die Kinder z. B. vom Biber, vom Waschbär, aber auch die Präparate eines Rotmilans und eines Fischreihers faszinierten die Kinder. Darüber hinaus stellten die Jäger diverse Utensilien vor, die man für die Jagd braucht.

Absolute Stars an diesem Tag waren die Jagdhunde Attila und Tina, die die Jäger Günter M. Mayr und Walter Schmidt mitgebracht hatten und die Schülerinnen und Schüler streicheln durften.

Der Tag der Fischer und Jäger wird bestimmt allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben, darin sind sich alle einig. Mit welcher Begeisterung die Kinder dabei waren, das zeigte die erstaunliche Aufmerksamkeit, mit der sie den Ausführungen der Mitwirkenden lauschten und die vielen Fragen, die sie ihnen stellten.

Schulleiter Stefan Kiesel bedankte sich zum Abschluss bei allen Mitwirkenden und überreichte ihnen ein Präsent. Ein ganz herzliches Dankeschön geht noch einmal an die bestens vorbereiteten Angler des Fischereivereins Untersontheim, an die motivierten Jäger aus der Jägervereinigung Schwäbisch Hall, Herrn Ruben von Treeck mit seinem Fischmobil, Herrn Günter M. Mayr für die Gesamtorganisation dieses Tages, seiner Enkeltochter Adina aus Klasse 4 für die Idee zur Durchführung eines Fischer- und Jägertags sowie den Mitarbeitern der Gemeinde für das Mähen des Grundstücks.

Die Klassen 3 in der Stadtbücherei Gaildorf

Die beiden 3. Klassen der Schenk-Friedrich-Schule Obersontheim besuchten am 29.3.17 im Rahmen des Deutschunterrichts die Stadtbücherei in Gaildorf.

Die Leiterin, Frau Rombach, führte die Kinder in die Örtlichkeiten und das System der Bücherei ein. Dann blieb viel Zeit zum Stöbern und Ausleihen.

Ein Besuch auf dem Spielplatz und in der Eisdiele rundete den Ausflug ab.

Osterturnen in Kooperation mit Kindergärten

Vor den Osterferien bekam die Schenk-Friedrich-Schule Besuch vom Waldkindergarten und den Kindergärten Obersontheim und Mittelfischach. Die Kindergartenkinder wurden nämlich zum großen Osterturnen eingeladen. Für das „Osterturnfest“ planten und bauten die Sportlehrer der Schule einen aufregenden Parkour in der Schubarthalle. Dieser bestand aus mehreren Stationen zum Klettern, Hangeln und Schwingen. Dort turnten die Kinder den ganzen Vormittag lang. Die Kindergartenkinder wurden in drei Gruppen auf den Vormittag verteilt und kamen gemeinsam mit Schulklassen in den Genuss einer Sportstunde der besonderen Art. Zum osterlichen Abschluss durften die Kinder in der Turnhalle versteckte „Ostersüßigkeiten“ suchen gehen.

Mit dem Nachtwächter durch das alte Hall

Der diesjährige Ausflug des Lehrerkollegiums führte nach Schwäbisch Hall. Kennt doch jeder! Aber nicht so: In der Dämmerung trafen wir den Haller Nachtwächter am Haalbrunnen, den alten Salzquellen der Stadt. Von dort ging es durch enge Gassen und schöne Plätze durch die Altstadt. Mit humorigen Kommentaren gewährte der Nachtwächter tiefere Einblicke in die Geschichte und die Gegenwart von Hall und sorgte damit für viel Gelächter und die gute Laune an diesem Abend. Er schaffte es sogar, das Kollegium zum mehrfachen Absingen des Nachtwächterliedes an verschiedenen Orten zu bewegen. Der Rundgang endete auf dem historischen Marktplatz, ohne dass jemand wegen Fehlverhaltens an den Pranger gestellt werden musste. Dafür ging es direkt in den „Goldenen Adler“ zum gemütlichen Ausklang des etwas ungewöhnlichen Ausfluges.

Chorauftritt beim Frühlingsmarkt

Am Sonntag, den 26. März trat der Grundschulchor auf dem Frühlingsmarkt in der Schubarthalle auf. Mit bekannten Frühlingsliedern wie „Alle Vögel sind schon da“ oder „Stups der kleine Osterhase“ begeisterten sie das Publikum. Wir danken den Landfrauen von Untersontheim, dass sie uns den Auftritt ermöglichten.

Starke Kinder- ein Projekt mit „pro familia“

Fast schon Tradition hat das „Starke Kinder Projekt“, das gemeinsam mit geschultem Personal von „pro familia“ seit mehreren Jahren an unserer Schule durchgeführt wird. Es stärkt Kinder in ihrer Persönlichkeit und schützt sie vor Gewalt, sexuellem Missbrauch und Sucht. Gleichzeitig fördert es die Kommunikations-, Beziehungs- und Wahrnehmungsfähigkeit mit altersgemäßen Übungen, Rollenspielen, und kreativen Methoden.

 

Die einzelnen Projekteinheiten (jeweils 90 Minuten):

  1. Wer sind wir – wer seid ihr? Eine Einheit zum Kennenlernen und Vertrauen fassen.
  2. Gemeinsam sind wir stark: Problemlösen in der Gruppe.
  3. Eine Zauberstunde gegen Kloß im Hals und Steine im Bauch: Gefühle, Geheimnisse, Hilfe holen.
  4. Gut gebrüllt, Löwe! Körperbewusstsein, Grenzen setzen und Nein sagen können.
  5. Mit allen Sinnen: Die Kinder erhalten eine kindgerechte Hinführung zumThema Sexualität.
  6. Erwerb des „Starke-Kinder-Diploms“: die Highlights der vergangenen Einheiten als „Abschlussprüfung“.

Länder in Europa

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b stellten im Rahmen des Sachkundeunterrichts einige Länder aus Europa vor. Dazu teilten sie sich in Gruppen ein und entschieden sich anschließend für ein bestimmtes Land. Anhand von Schülerlexika, Büchern, Prospekten, dem Internet usw. informierten sie sich über Besonderheiten eines jeden Landes und stellten diese in einer Mindmap dar. Die Ergebnisse der Mindmap übertrugen sie nun auf bunte Plakate und ergänzten ihre Ausführungen mit Bildern. Die Präsentationen waren sehr gut vorbereitet und wurden mit weiteren zur Veranschaulichung dienenden Utensilien vorgetragen. Seit einigen Tagen sind die Plakate nun auch im Foyer unserer Schule zu bewundern.

Kinder entdecken Technik

Über mehrere Wochen hinweg waren unsere Viertklässlerinnen und Viertklässler im Technikraum unserer Schule kreativ bei der Sache. In Kooperation mit der Firma Kärcher stieß das Projekt „Kinder entdecken Technik“ wieder auf sehr großes Interesse bei den Kindern. Es wurde unermüdlich gesägt, gefeilt, geleimt, genagelt und geschraubt. Das Ergebnis waren unterschiedliche Türme, teilweise bis über zwei Meter hoch und als Sahnehäubchen noch mit einem Aufzug versehen. Die fertiggestellten Werke sind im Foyer unserer Schule ausgestellt.

Fußballturnier in Satteldorf

Am 20. und 21.3. fand in Satteldorf die Endrunde des 3-Löwen Cups der Jungen und Mädchen statt. Hierfür hatten sich die Jungen- und Mädchenmannschaft der Schenk-Friedrich-Schule bereits im Februar qualifiziert. Die Kinder fuhren mit dem Kleinbus, bzw. mit Eltern und Herrn Brennberger gemeinsam nach Satteldorf. Dort gab es spannende Duelle und eine tolle Fußballatmosphäre. Die Mädchenmannschaft erreichte das Viertelfinale und darf sich über das gute Ergebnis freuen. Die Jungenmannschaft schied mit 3 Siegen und nur einer Niederlage hauchdünn in der Zwischenrunde aus und darf sich natürlich auch über den Erfolg freuen.

Lesewettbewerb

Tolles Engagement - Frau Wilhelm führte gemeinsam mit Frau und Herrn Frolov einen Lesewettbewerb an unserer Schule durch. Teilgenommen haben alle Klassen von 2-4. Die besten Leser bekamen eine Urkunde und einen tollen Preis.

 

 

 

 

 

 

Die Gewinner sind:

 

Klasse 2a:

1. Platz: Laura Hofmann

2. Platz: Nikita Zihrykin

3. Platz: Emma Hofmann

 

Klasse 2b:

1. Platz: Finn Gessinger

2. Platz: Mia Herold

3. Platz: Diego Schab

 

Klasse 3a:

1. Platz: Yannik Hoffmann

2. Platz: Hannah Schmidt

3. Platz: Luis Kubis und Mara Schäfer

 

Klasse 3b:

1. Platz: Nele Morlock

2. Platz: Elisabeth Michel

3. Platz: Lilli Falk

 

Klasse 4a:

1. Platz: Amelie Gröber

2. Platz: Jule Furkert und Lotta Immel

3. Platz: Lydia Hirmann

 

Klasse 4b:

1. Platz: Julian Runge

2. Platz: Robin Hinterkopf

3. Platz: Luca Scheu

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Faschingsfeier 2017

Am Freitag vor den Faschingsferien wurde natürlich auch in der Schule kräftig Fasching gefeiert. Dazu gingen die Klassen 1 und 2 in die Sporthalle, um zu tanzen, spielen und einfach Spaß zu haben. Untermalt wurde das Spektakel von typischer Karnevalsmusik, die aus den Lautsprechern der Schubart Halle dröhnte. Außerdem gab es eine tolle Modenschau, bei der immer alle Kinder mit ähnlicher Verkleidung auf den Laufsteg durften. Danach war der Schultag auch schon beendet und die Kinder wurden mit Feierlaune in die Ferien entlassen.

Verleihung Sportabzeichen

Im Februar wurde 57 Schülerinnen und Schülern der Klassen 1-4 das Sportabzeichen verliehen. Es war wie jedes Jahr ein besonderes Erlebnis für die betroffenen Kinder, wenn sie vor versammelter Schüler- und Lehrermannschaft ihr Sportabzeichen samt Gutschein entgegennehmen durften.
Recht herzlich bedanken möchten wir uns noch beim Sport Shop Schwerin, beim Förderverein der Schenk-Friedrich-Schule und bei unserem diesjährigen Hauptsponsor, Herrn Apotheker Kurt Betz, die die Gutscheine für die fleißigsten Sportabzeichen-Erwerber gestiftet haben. Die Kosten für die Jugendsportabzeichen übernahm dankenswerterweise wie jedes Jahr die Sparkasse Schwäbisch Hall – Crailsheim.
Diese Gutscheine sollen Freude bereiten und gleichzeitig Anreiz sein für alle, auch in diesem Jahr das Sportabzeichen 2017 zu erwerben (Verleihung 2018).

Wintersporttag

Am 23. Februar 2017 fand der diesjährige Wintersporttag der Schenk-Friedrich-Schule statt. Die Klassen 3, 4 und die Klassen der Konrad-Biesalski-Schule fuhren nach der großen Pause mit 2 Bussen von Obersontheim zum Eispark nach Aalen. Dort angekommen, zogen die Schülerinnen und Schüler unmittelbar ihre Schlittschuhe an und liefen sofort auf die Eisbahn. Es gab richtig schnelle Läufer, die sich sogar an Pirouetten heranwagten. Auch diejenigen, die bis zu diesem Tag noch keine Schlittschuherfahrung hatten, waren mit großer Begeisterung dabei und schlitterten mit der Zeit gekonnt über die Eisbahn. Zwischendurch machten die Schülerinnen und Schüler gerne Pausen, um sich am Gastronomiestand stärken zu können. Da alle mit großem Spaß dabei waren, verging die Zeit im Eispark wie im Flug. Gegen 15 Uhr kamen die Schülerinnen und Schüler erschöpft, aber zufrieden in Obersontheim an. 

Die Klassen 3a und 3b im Edeka

Am 18. und 25. Januar 2017 verbrachten die Klassen 3a und 3b einen schönen Vormittag im EDEKA in Obersontheim. Im Supermarkt wurden für die Schülerinnen und Schüler tolle Stationen vorbereitet, an denen sie interessante Informationen über die Kartoffel erfuhren und selbst aktiv werden durften. Mit Freude bereiteten die Kinder unter Anleitung leckeres Kartoffelpüree zu und lernten verschiedene Kartoffelsorten kennen, die sie im Anschluss probieren durften. Des Weiteren erfuhren die Schülerinnen und Schüler einiges über die Inhaltsstoffe der Kartoffel und den hohen Fettanteil, der in diversen Kartoffelprodukten (Chips, Pommes, etc.) steckt. Mit Eifer wurden gemeinsam spannende Rätsel über die Kartoffel gelöst.

Herr Möller zeigte den Kindern wichtige Bereiche des Supermarkts und führte die Funktion eines Flaschenrückgabeautomaten vor. Außerdem durften sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem das große Getränkelager und den Kühlraum ansehen. Zum Schluss gab es für alle eine sehr leckere Kartoffelsuppe mit einem Rote-Bete-Dip.

Vielen Dank an das großartige EDEKA-Team für den tollen Vormittag! 

3 Löwen Cup Zwischenrunde

Gratulation an unsere Fußballmannschaft der Jungen. Diese gewann bei der Zwischenrunde des "3 Löwen Cup" in Bühlertann alle 4 Spiele. Der Tag startete morgens direkt mit der Abfahrt von Obersontheim nach Bühlertann. Dort angekommen, gab es eine kleine Einweisung vom Veranstalter und 10 Minuten später hatte unsere Mannschaft schon ihr erstes Spiel. Tolle Rahmenbedingungen mit Brötchen- und Kuchenverkauf sorgten für einen angenehmen, kurzweiligen Vormittag. Unsere Jugenmannschaft hat sich nun für die Finalrunde im März in Satteldorf qualifiziert.

Adventssingen

Während der Adventszeit treffen sich alle Lehrer/innen und Kinder montags nach der großen Pause zum Adventssingen im Foyer. Zu Beginn gibt es immer erst eine Adventsgeschichte von Herrn Kiesel. Anschließend wird gemeinsam gesungen und den Darbietungen einzelner Klassen zugehört. Am 12.12.2016 feierten alle Schüler/innen zusammen mit den Kindergartenkindern aus der Region den dritten Advent. Die Kindergärten wurden extra zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Schenk-Friedrich-Schule engagiert sich für das Hilfswerk Brot für die Welt

Auf dem Weihnachtsmarkt in Obersontheim duftete es wieder nach frisch gebackenem Brot und Blooz aus dem schuleigenen Holzbackofen. Herrliche Plätzchen, die die Eltern der Schüler gespendet hatten, ergänzten das Angebot am Stand der Schule. Eltern, Lehrer und auch ehemalige Schüler hatten den Verkauf der frischen Backwaren übernommen. So konnte das schon traditionelle Spendenprojekt der Hauptschüler auch nach der Auflösung der Hauptschule weitergeführt werden. Da das Mehl von der Schrozberger Mühle OBEK ebenfalls gespendet wurde, hielten sich dieUnkosten in bescheidenem Rahmen.

Das Engagement der Schüler, Eltern und Lehrer hat sich gelohnt.

Nach der traditionellen Adventsfeier mit allen Schülern und Lehrern konnte dem Vertreter des Hilfswerks Herrn Daissam Montag, den 19.12.2016 in der Aula ein Scheck mit dem Betrag von

1920,19€

übergeben werden. Dieses Geld kommt Schülern in Brasilien zugute, deren Mangelernährung durch Schulspeisung entgegengewirkt werden soll.

Die Schüler blicken mit diesem Projekt über Gemeinde- und Ländergrenzen hinweg. Mit dem Geld kann Hoffnung auf eine bessere Zukunft und Anteilnahme am Leben anderer Menschen weitergegeben werden. Das haben die Schüler gemerkt und die Scheckübergabe mit kräftigem Applaus begleitet.

Schulleiter Herr Stefan Kiesel dankte allen Helfern und Spendern, besonders auch den Bäckern im Hintergrund Frau Angelika Kurz und Herrn Sven Reichert.

In der Weihnachtsbäckerei

Anfang Dezember durften die Zweitklässler die Bäckerei Müller in Mittelfischach besuchen. Hier konnten sie dem Bäcker über die Schulter schauen und in vielen Bereichen, z.B. beim Teig ausrollen, tatkräftig mithelfen. Es wurden Butterstollen, süße Hefeteig-Figuren und Mürbteig-Plätzchen gebacken und verziert. Das Naschen kam dabei natürlich auch nicht zu kurz! Alle waren am Ende stolz auf ihre Backergebnisse und durften ihre "Werke" mit nach Hause nehmen. Wir sagen Herrn Müller und seinem Backteam DANKE für einen tollen Tag "in der Weihnachtsbäckerei".

Weihnachtsplätzchen backen der Klassen 1b und 4a

Bei toller vorweihnachtlicher Stimmung wurde unsere Schulküche wahrlich zur Weihnachtsbäckerei. Die Klassen 1b und 4a backten unzählige Weihnachtsplätzchen. Dafür wurde der Teig ausgerollt, mit Ausstechern bearbeitet und anschließend gebacken. Zu guter Letzt bekamen die fast fertigen Plätzchen an der Verzierstation den Feinschliff. Besonders hier ließen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf. Vielen Dank an die Eltern, die Herrn Kiesel und Herrn Brennberger beim Backen unterstützten.

Nimmerlandtheater

Tierisch gute Einführung in die Klassik

 

 

In einem Ein-Mann-Stück brachte das Nimmerland Musiktheater Konstanz mit Unterstützung des Fördervereins der Schenk-Friedrich-Schule den Schülerinnen und Schülern aus Obersontheim Beethovens „Neunte“ und die Instrumente eines Orchesters näher. Der Mann war allerdings eine Frau, und sie schlüpfte in die Rolle vieler Tiere und die eines Dirigenten.

 

Die neunte Sinfonie von Ludwig van Beethoven mit einem großen Sinfonieorchester, aber nicht im großen Konzertsaal, sondern im Foyer der Schenk-Friedrich-Schule Obersontheim – das hatte es bisher noch nicht gegeben. Jetzt war es aber soweit. Zeugen dieses einmaligen Ereignisses wurden die Mädchen und Jungen der Obersontheimer Grundschule, die in einem wahrhaft tierischen Theaterstück zum Titel „Die neunte Sinfonie der Tiere“ den Klang der Instrumente eines Sinfonieorchesters kennen lernten.

 

Tierisches Orchester

 

Wie kann man Kindern klassische Musik und den Einsatz klassischer nahebringen? Dieser Frage stellen sich nicht nur Eltern und Lehrer. Dazu zählt auch der junge Dirigent Herbert Karavan (gespielt von Vivien Schwedler), der Held des musikalischen Theaterstücks mit besonderem Esprit. Er sieht sich ausgerechnet beim Streichen seines Wohnzimmers vor einer ähnlichen Frage. Denn er erhält die Chance seines Lebens: Eine Aufführung von „Beethovens Neunter“ im Berliner Konzerthaus zu dirigieren, aber nur, wenn es ihm gelingt, dafür ein eigenes Orchester auf die Beine zu stellen. Und das ist nicht so einfach. In seiner Verzweiflung wendet er sich an die Agentur für „schwer vermittelbare Musiker“ und kommt so zu einem Orchester in „tierischer Besetzung“.

Gleich am Anfang tritt Leo Löwe cool und hungrig auf und haut kräftig auf die Pauke. Richtig schwierig wird es aber, als Dr. Silke Schaf, Mike Maus und Lise Gans mit ihren Holzblasinstrumenten dazukommen. Der Löwe denkt nämlich, diese Musiker hätte ihm ein Caterer zum Mittagessen geliefert. Schon das bringt reichlich Konflikte mit sich, da einige Tiere auf der Speisekarte der anderen Tiere stehen. Um dieser Situation Herr zu werden, verordnet der junge Dirigent eine Orchestersitzordnung, bei der die gefährlichen Blechblasinstrumententiere von den friedliebenden Holzbläsern getrennt werden.

Dann dürfen das Schaf auf dem Fagott, die Schildkröte auf der Klarinette, die Gans auf der Oboe und die Maus auf der Querflöte Proben ihres musikalischen Könnens abliefern. Auch die drei Bratschen-Brother-Eichhörnchen begeistern das Publikum mit ihrer coolen Art und ihrem Gangsterjargon und streichen gekonnt über ihre Violine, Bratsche und das Cello. Dazu gesellt sich noch der Fuchs mit seiner Trompete.

 

Tolle Leistung

 

Ohne Kostüm und Masken schlüpfte die Protagonistin des Ein-Mann-Stücks in atemberaubendem Wechsel in die Rolle von 12 Tieren und des jungen Dirigenten.

Doch die Orchesterordnung hat in dem Stück nicht lange Bestand. Karavan will schon aus seiner Wohnung flüchten, als der stumme Bär den Raum betritt. Mit seinem Kontrabass, seinem einzigen Ausdrucksmittel, spielt er die Melodie „Freude schöner Götterfunken“. Die Töne fliegen den anderen Tieren und Musikern entgegen und werden zur eigenen Sprache: „Freut euch und streitet nicht! Freude und Freundschaft unter allen Lebewesen!“ Die Tiere werden mild gestimmt und freuen sich in ihrem Herzen. Sogar der Wolf streichelt das Schaf.

Dieser Kampf der Tiere um Fressen und Gefressenwerden stand gleichsam für den täglichen Kampf unter den Menschen, so wie ihn Beethoven am Anfang der neunten Sinfonie in Musik umgesetzt hat.

 

Mit viel Humor

 

Die Schulkinder verfolgten über eine Stunde lang mit besonderer Aufmerksamkeit das Geschehen auf der Bühne und hingen gespannt an den Lippen der Schauspielerin, die mit viel Humor einen Einblick in das Reich der Klassik und die Vielzahl an Instrumenten gab.

Das Theaterstück weckte damit gleichzeitig die Neugier auf die Instrumente und die Lust am Musizieren. Die Schülerinnen und Schüler hatten vor und nach der Aufführung die einmalige Gelegenheit, alle Instrumente eines Sinfonieorchesters kennen zu lernen und aus zu probieren. Und das machte natürlich nochmals besonderen Spaß!

 

3 Löwen Cup in Bühlertann

Am Dienstag, den 22.11.2016 nahm die Schenk-Friedrich-Schule mit einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft am 3 Löwen Cup Fußballturnier in Bühlertann teil. Beide Mannschaften waren sehr erfolgreich und qualifizierten sich für die kommenden Finalrunden in Bühlertann (Jungen) und Satteldorf (Mädchen). Vielen Dank an die Eltern, die Herrn Brennberger beim Transport und auch beim Betreuen der Kinder unterstützt haben.

Busschulung Klasse 1

Damit auch die jüngsten Schülerinnen und Schüler sicher mit dem Bus fahren können, stand am 14.11.2016 "Busschulung" auf dem Stundenplan der Erstklässler. Beide Klassen wurden nacheinander eine volle Zeitstunde lang zum Verhalten im und außerhalb des Buses geschult. Dabei wurde das richtige Ein- und Aussteigen, das Festhalten im Bus, Verhalten im Notfall und viele weiteren wichtige Dinge als Theorie und Rollenspiel behandelt. Highlights waren unter anderem die Gefahrenbremsung und das Sitzen auf dem Fahrersitz. Eine weitere Schulung folgt demnächst. Die Kinder bekommen Besuch von der Polizei und dürfen dann nochmals zeigen, was sie bei der Busschulung gelernt haben.

Schüler laufen für Kinder 2016

Dieses Jahr fand der Sponsorenlauf "Schüler laufen für Kinder" in der Schubarthalle statt. Dabei liefen die Klassenstufen 1-4 nacheinander über den Vormittag verteilt. Die vorgegebene Strecke sollte innerhalb von 20 Minuten so oft wie möglich gelaufen werden. Alle Kinder waren motiviert und freudig bei der Sache. Für zusätzliche Motivation sorgten die Kinderlieder, die laut durch die Hallenlautsprecher dröhnten. Der erlaufene Gesamtbetrag kommt wieder den Kindern zugute, in Form von Ausflügen und Spielzeuge für die Pausen.

Offizielle Amtseinsetzung des neuen Schulleiters Stefan Kiesel

Am Dienstag, den 27.9.2016 fand in der Schenk-Friedrich-Schule die offizielle Amtseinsetzung unseres neuen Schulleiters Stefan Kiesel statt. Die Ernennung zum Schulleiter wurde von der Leitenden Schulamtsdirektorin Ursula Jordan vorgenommen. Des Weiteren hielten der Obersontheimer Bürgermeister Siegfried Trittner, der stellvertretende Schulleiter Günther Franke und die stellvertretende Elternvertreterin Frau Gronbach schöne und kurzweilige Glückwunschreden. Außerdem wurde der Abend musikalisch vom Grundschulchor, Lehrerchor und am Piano von Bianca Herter toll begleitet. Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es im Foyer einen Sektempfang und leckeren Blootz. Dort wurden in entspannter Atmosphäre interessante und anregende Gespräche geführt, so dass die letzten Gäste erst am späten Abend die Veranstaltung verließen.

Einschulungsfeier 2016

Einschulungsfeier an der Schenk-Friedrich-Schule in Obersontheim

am 15.09.2016 um 8.45 Uhr in der evangelischen Kirche und anschließend in der Schubarthalle

 

Am Donnerstag, 15.09.2016, fand an der Obersontheimer Schule die Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler statt. Den Anfang bildete ein ökumenischer Gottesdienst mit Herrn Pfarrer Haas und der Lehrerin Frau Effinger-Fleck in der evangelischen Kirche in Obersontheim. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst von einem kleinen Schülerchor, der mit seiner fröhlichen und ansteckenden Art alle zum Mitsingen und –feiern einlud. Im Mittelpunkt stand die biblische Geschichte von der Kindersegnung und Jesu Versprechen, ganz besonders für die Kleinen da zu sein. Alle Erstklässler versammelten sich dann in einem großen Kreis vor dem Altar und wurden von Herrn Haas einzeln gesegnet.

Gegen 10.00 Uhr begrüßte der Grundschulchor unter Leitung von Lehrerin Sibylle Leinmüller unsere 38 neuen Erstklässler musikalisch mit dem Stück „Hip, hop, Schule ist top!“

Danach kam der große Auftritt der Zweitklässler mit dem Theaterstück „Stand-up“, das sie zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Reutter, Frau Brüggemann und Frau Leinmüller einstudiert hatten: Sprechende Buchstaben, Farben und viele Begleiter aus der Schule nahmen einem Erstklässlermädchen die anfängliche Angst vor der Schule. Die Schülerinnen und Schüler spielten und sangen mit großer Freude und begeisterten so das Publikum.

Der neue Schulleiter Stefan Kiesel begrüßte alle Schüler, Eltern und Gäste und testete sogleich die neuen Einser auf ihr Wissen in verschiedenen Bereichen: In Mathematik waren die Würfelzahlen das Thema, in Deutsch wurde ein kleines Gedicht erstellt und in Sachkunde ein überraschendes Experiment vorgeführt.

Zum Schluss der Veranstaltung übernahmen die Klassenlehrer Angela Schäfer-Bauer und Simon Brennberger ihre neuen Schülerinnen und Schüler und führten sie zur ersten Schulstunde durch ein Spalier aller anderen Grundschüler ins Klassenzimmer ins Schulhaus.

Für das leibliche Wohl sorgten in bewährter Weise wieder die Eltern der beiden zweiten Klassen.

Für die neuen ABC- Schützen und ihren Eltern, Großeltern, Onkels und Tanten war dies ein gelungener Auftakt zum Beginn aufregender, spannender und erlebnisreicher Schultage.

Schuljahresanfangsgottesdienst 2016

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2016/17 fand in der evangelischen Kirche in Obersontheim der Schulanfangsgottesdienst statt. Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und Herrn Pfarrer Haag zugehört. Der Gottesdienst war von Frau Effinger und Herrn Haag toll vorbereitet und gehalten.

Kontakt

 

Schenk-Friedrich-Schule

Schulstraße 24

74423 Obersontheim

Tel.: 07973/9292270

Fax: 07973/92922718

Besucher seit Dezember 2015

Blackboard​

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schenk-Friedrich-Schule