Schenk- Friedrich- Schule Obersontheim
Schenk- Friedrich- Schule Obersontheim

Die Klasse 1b beim Weihnachtsplätzchen backen

Kurz vor der Weihnachtszeit war auch die Klasse 1b in der Schulküche zum Weihnachtsplätzchen backen. Die Kinder wälzten Teig, stachen Plätzchen aus und verzierten die selbstgemachten Leckereien an der "Verzierstation“. Alle Schülerinnen und Schüler waren mit viel Eifer und Freude bei der Sache. Am Ende des "Backtages" bekam jedes Kind ein Tütchen voller Weihnachtsplätzchen für zu Hause. Nun kann die Weihnachtszeit kommen. Vielen Dank an die beiden freiwilligen Helferinnen Frau Horch und Frau Kehl, die bis zum Schluss die Klasse tatkräftig unterstützten. Ebenso ein großes Dankeschön an die weitere Elternschaft der Klasse 1b, die sich so zahlreich anbot Mürbeteig bereitzustellen.

Adventssingen

Wie in jedem Jahr trifft sich nach jedem Adventssonntag, die gesamte Schenk-Friedrich-Schule zum gemeinsamen Adventssingen im Foyer. Für eine kurze Zeit halten wir inne und stimmen uns auf Weihnachten ein. Dazu singen wir zusammen traditionelle sowie auch fröhliche Advents- und Weihnachtlieder. Von den Jahrgangsklassen 2 - 4 werden verschiedene Lieder, kleine Theaterstücke, Klanggeschichten, Gedichte und Tänze vorgeführt. Zu einer schönen Tradition ist es auch geworden, dass die Vorschüler der Kindergärten uns in dieser Zeit besuchen und wir gemeinsam schöne adventliche Momente erleben dürfen.

Obersontheimer Grundschüler erhalten Erste Hilfe Werkstatt

Über ein besonderes Geschenk am Nikolaustag freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Schenk-Friedrich-Schule. Im Rahmen ihres wöchentlich stattfindenden Adventssingens überreichte Karl-Eugen Altdörfer der Schule eine Erste Hilfe Lernwerkstatt. Er ist schon seit vielen Jahrzehnten ehrenamtlich beim Arbeiter-Samariter-Bund tätig und war entscheidend an der Entwicklung der Lernwerkstatt der Firma Merlin beteiligt. Als ehemaliger Schulleiter der Schenk-Friedrich-Schule war es ihm ein besonderes Anliegen, ein Exemplar der Schule zu übergeben. Ein besonderes Dankeschön geht an den Arbeiter-Samariter-Bund und den Förderverein der Schule. Das Bild zeigt ihn bei der Übergabe zusammen mit Schulleiter Stefan Kiesel.

Neue Praktiku(r)s Angebote an der Schenk-Friedrich-Schule

Seit mehreren Schuljahren finden an unserer Grundschule die Praktiku(r)s Angebote statt. Und auch in diesem Jahr haben Frau Kurz und Frau Laukemann wieder ein hervorrgagendes Programm mit insgesamt 10 Wahlkursen zusammengestellt. Über die Wintermonate hinweg treffen sich die beiden äußerst engagierten Kursleiterinnen immer Montagnachmittags von 14 Uhr bis 15.30 Uhr an der Schenk-Friedrich-Schule mit interessierten Kindern. So basteln sie zusammen Türkränze und eine Nikolausüberraschung, gestalten Weihnachtssterne und Weihnachtsgestecke, basteln ein Klangspiel oder ein Muttertagsgeschenk. Teilweise haben sich so viele Kinder zu den Angeboten angemeldet, dass sogar einige Bastelangebote an zwei Nachmittagen stattfinden müssen. Und mit welcher Freude und mit wie viel Eifer die Kinder bei der Sache sind, erkennt man sofort beim Betreten des neu eingerichteten Technikraums. Hier wird ausgeschnitten, gemalt, zusammengeklebt und noch vieles mehr. Alles in allem eine rundum gelungene Sache, die den teilnehmenden Kindern sehr viel Freude bereitet. Wir bedanken uns deshalb ganz herzlich im Namen aller Kursteilnehmer bei Frau Kurz und Frau Laukemann für ihre nicht selbstverständliche Einsatzbereitschaft und freuen uns schon heute auf ein Fortsetzung der tollen Angebote.

In der Weihnachtsbäckerei

Am Montag, den 26.11.18 besuchten die Klassen 2a und 2b die Bäckerei Müller in Mittelfischach. Wir wollten die Weihnachtsbäckerei in einer „echten“ Backstube erleben und einem Bäcker über die Schulter schauen.

Bäcker Jürgen Müller empfing uns mit vorbereitetem Stollenteig, den die Kinder dann weiter verarbeiteten. „Das ist gar nicht so einfach!“, stellten die Schüler fest und kneteten fleißig. Als die kleinen Stollen in den Ofen geschoben wurden, gab es ein großes Staunen, weil die heiße Luft mit einem Zischen entwich und im Ofen für die richtige Feuchtigkeit sorgte. Leckerer Duft begleitete von nun an die weiteren Arbeiten. Fleißig wurden danach Ausstecherle hergestellt und verziert. Auch leckere Rentiere und Nikolausstiefel aus Hefeteig konnten wir noch backen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache und bedankten sich hinterher jeder mit einem Bild bei Herrn Müller.

Die „Gutsle“ werden uns Adventszeit in der Schule versüßen, denn wir durften unser gesamtes Backwerk mitnehmen. Jeden Morgen erinnern wir uns dann an diesen schönen und interessanten Morgen in der Backstube.

Grundschul-Cup 2018/19

Der Grundschul-Cup 2018/19 startete am 20.11.2018 in Bühlertann. Die Schenk-Friedrich-Schule war natürlich wieder mit einer gemischten Mannschaft am Start. Die Kinder aus hauptsächlich Klassen 3 und 4 spielten ein tolles Turnier und qualifizierte sich durch zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage für die kommende Zwischenrunde. Herzlichen Glückwunsch!

Busschule Klasse 1

Diese Woche stand für unsere Erstklässler die jährliche Busschulung an. Während diesen eineinhalb Stunden lernten die Kinder praxisnah sicheres Verhalten im Bus und an der Bushaltestelle. Dafür stellte die Omnibusfirma Müller extra einen Bus mit Personal zur Schulung bereit. Mit viel Freude wurden zum Beispiel sicheres Ein- und Aussteigen, richtiges Sitzen, Notfallsituationen und Stoppen des Busses geübt. Das Highlight war natürlich die Gefahrenbremsung, bei welcher sich die Kinder besonders gut festhalten mussten. Nachdem die Schülerinnen und Schüler auch im Sachunterricht das Thema „Verkehrssicherheit“ behandelt hatten, erfolgte hiermit der zweite wichtige Baustein zu einer umfangreichen sicheren Verhaltensschulung im Straßenverkehr. Am 4. Dezember bekommen die beiden ersten Klassen zusätzlich Besuch von der Verkehrspolizei und dürfen dann ihr Wissen unter Beweis stellen und weiter ausbauen.

Die Händlerin der Worte – ein quirliges Theaterstück begeistere die Obersontheimer Grundschüler

Nachdem die Theateraufführungen des „Nimmerlandtheaters“ in den vergangenen beiden Schuljahren bei uns im Haus waren und die Kinder und Lehrer total begeisterte, kam es jetzt zu einer Neuauflage. Das aktuelle Stück „die Händlerin der Worte“ beschäftigt sich auf kindgerechte Weise mit kleinen Wörtern, süßen Wörtern und Wörtern, die heilen oder verletzen. Finanziell unterstützt wurde die Theateraufführung wieder durch unseren Förderverein.

Das Foyer der Schenk-Friedrich-Schule verwandelte sich kurzerhand in eine Markthalle. Eine Markthändlerin hatte ihren Stand aufgebaut. Allerdings war es kein gewöhnlicher Stand. Statt Obst und Gemüse bot die Händlerin Worte feil - seien es höfliche Worte, tröstende Worte, Fremdwörter oder Schimpfwörter. Dabei kam sie von einem Thema zum anderen. Dadurch lernten die Kinder auf unterhaltsame Art und Weise vieles über Begriffe und Wörter, auch über solche, die verletzen, und die Kunst, mit Worten zu heilen. Natürlich wurden die Kinder mit in das Theaterstück eingespannt. So wollte die Händlerin wissen, welches ihre Lieblingsworte sind und ob sie die Herkunftsländer der Wörter „Shampoo“, „Anorak“ oder „Matratzen“ kennen würden.

Mit viel Freude bot die Händlerin ihre Waren an, bis sie auf einmal merkte, dass ein Dieb alle ihre Wörter, die zum guten Zusammenleben unter Menschen wichtig sind, gestohlen hat. Traurigkeit und Ratlosigkeit machte sich bei der Händlerin breit, doch erhielt sie Unterstützung von vielen Kindern. Gemeinsam machten sie sich auf die Suche, den Dieb und die gestohlenen Wörter zu finden. Dazu las die Schauspielerin im Anschluss an das Theaterstück einige Kapitel aus dem gleichnamigen Buch „Die Händlerin der Worte“ vor. Doch wer nun wirklich der Dieb war, verriet sie nicht. Das ist nun die Aufgabe der Kinder, denn ein Exemplar des Buches vermachte sie unserer Schülerbücherei.

Auch nach der dritten lehrreichen und unterhaltsamen Aufführung des Nimmerlandtheaters waren sich alle wieder einig, dass es im kommenden Schuljahr zu einer weiteren Aufführung kommen wird. Wir freuen uns schon darauf.

                            

Weihnachten im Schuhkarton

Vielen Dank an die vielen freiwilligen Unterstützer der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Auch dieses Jahr haben wir gemeinsam einen Kofferraum voller Geschenke für in Armut lebende Kinder gesammelt. Dank Ihnen werden viele Kinder an Weihnachten leuchtende Augen bekommen und für einen kurzen Moment alles andere vergessen.

Fahrradprüfung Klasse 4

Bei noch schönem Wetter konnten die beiden vierten Klassen bereits zu Beginn des Schuljahres schon ihre Fahrradprüfung ablegen.

Gemeinsam mit zwei Polizisten lernten und übten die Kinder die wichtigsten Verkehrsregeln, um ihre Prüfung zu bestehen und zukünftig sicher am Straßenverkehr teilnehmen zu können.

Walderlebnistag der Klasse 2b

Die Klasse 2b durften einen Vormittag mit dem Förster Herrn Mayr einen Vormittag den Wald im Herbst mit allen Sinnen erleben.  Die Kinder bauten gemeinsam ein Waldsofa, auf dem gemütlich gevespert wurde. Im Anschluss lernten sie viel Neues über verschiedene Bäume und Tiere des Waldes kennen. Beim Eichhörnchenspiel versteckten alle ihre Wintervorräte und mussten dann möglichst viele Nüsse wiederfinden. Besonders viel Spaß bereitete den Kindern das „blinde“ Ertasten und Wiederfinden der Bäume und das Erfühlen eines Seilweges. Es war ein spannender, schöner Waldtag für uns alle. Dafür bedanken wir uns herzlich bei Herrn Mayr für seine große Mühe. 

Lehrerausflug nach Ellwangen

Bei schönstem Ausflugwetter startete das Lehrerkollegium am Freitag, den 28.09 nach Ellwangen zur Stadtführung. An der Basilika trafen wir unsere Stadtführerin Frau Betzler. Sehr informativ und kurzweilig hörten wir interessante Geschichten über die Stadt und Ihre Kirchen. Anschließend stärkten wir uns im Cafe für die Wanderung nach Neunheim. Im Landgasthof Hirsch endete bei gemütlichem Beisammensein und leckerem Essen unser Ausflug. 

Walderlebnistag mit Förster Mayr

Bei schönem Herbstwetter traf sich die Klasse 2a am 27.09.18 mit Herrn Förster Mayr nahe der Gipsmühle am Waldrand.
Die Schüler bauten zunächst mit viel Energie und Freude einen schönen Vesperplatz aus Reisig und Totholz im Wald. Mit trockenem Moos ausgepolstert konnte dort gemütlich gevespert werden.
Dabei erzählte Herr Mayr eine kleine Waldgeschichte und stellte die nächste Aufgabe. Alle Schüler durften als Eichhörnchen Vorräte verstecken. Bei der anschließenden Suche nach den eigenen Verstecken erlebten die Schüler, wie schwierig sich das Wiederfinden gestalten kann.
Viel Spaß bereitete auch das blinde Erfühlen des Waldes, das die Kinder paarweise durchführten.
Zum Abschluss durfte sich jedes Kind allein blind entlang einer Schnur den Weg ertasten.
Es war ein schöner und erlebnisreicher Vormittag im Wald, der auf das Thema Herbst, Bäume, Sträucher und Früchte einstimmte.

Schüler laufen für Kinder 2018

Ende September fand wieder der alljährliche Lauf „Schüler laufen für Kinder“ statt. Daran beteiligten sich alle Klassen von 1 bis 4. Die Kinder hatte jeweils 30 Minuten Zeit so viele Runde wie möglich, auf der vorbereiteten Strecke von ca. 200 Metern in der Schubarthalle zu laufen. Für jede gelaufene Runde erhielten die Kinder von ihren „Sponsoren“ einen vorher ausgemachten Geldbetrag. Das erlaufene Geld kommt natürlich den Schülerinnen und Schülern unserer Schule zu Gute. Zum Beispiel für neue Spielsachen oder Theaterfahrten.

Schulung zur sicheren Straßenüberquerung

Weil die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler an oberster Stelle steht, haben alle Schulkinder wie jedes Schuljahr ein Training zum sicheren Überqueren der Straße absolviert. Dies fand in den ersten beiden Schulwochen statt und wurde von den jeweiligen Klassenlehrern/innen durchgeführt. Zusätzlich wurde das richtige Verhalten beim Laufen neben der Straße geübt.

In der kommenden Jahreszeit ist es morgens noch dunkel. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Kinder auf dem Weg zur Schule von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden können. Dafür wurden in den beiden neuen ersten Klassen wieder Warnwesten mit Reflektoren an die Kinder verteilt.

Einschulungsfeier an der Schenk-Friedrich-Schule in Obersontheim am 13.09.2017 um 8.30 Uhr in der evangelischen Kirche und anschließend in der Schubarthalle

Am Donnerstag, 13.09.2018, fand an der Obersontheimer Schule die Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler statt. Den Anfang bildete ein ökumenischer Gottesdienst mit Frau Pfarrerin Wilhelm und der Lehrerin Frau Effinger-Fleck in der evangelischen Kirche in Obersontheim. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst von einem gemischten Schülerchor, der mit seiner fröhlichen und ansteckenden Art alle zum Mitsingen und –feiern einlud. Frau Wilhelm brachte eine Schultüte mit in den Gottesdienst. Darin enthalten waren verschiedene  Gegenstände, die nacheinander aus der Tüte entnommen wurden und alle einen Bezug zur Schule hatten. Alle Erstklässler versammelten sich anschließend in einem großen Kreis vor dem Altar, erhielten als Geschenk ein Holzkreuz und wurden von Frau Wilhelm, Frau Effinger und Herrn Brennberger einzeln gesegnet.

Gegen 10.00 Uhr begrüßte der Grundschulchor unter Leitung von Lehrerin Sibylle Kurz und der Schulleiter Stefan Kiesel unsere 49 neuen Erstklässler musikalisch mit dem Stück „Einfach klasse, dass du da bist“.

Danach kam der große Auftritt der Zweitklässler mit dem Theaterstück „Fremde werden Freunde“, das sie zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Brüggemann und Frau Reuter einstudiert hatten. Es handelte von Kindern aus „Blauland“ und aus „Gelbland“, die sich zunächst gegenseitig nicht akzeptierten und nach und nach zu Freunden wurden. Die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 2 spielten und sangen mit großer Freude und begeisterten so das Publikum.

Anschließend betraten die neuen Einser nacheinander die Bühne und gingen mit ihren neuen Klassenlehrern Frau Andre und Herr Brennberger zur Schule, um ihre erste gemeinsame Unterrichtsstunde zu erleben. Auf dem Weg zur Schule standen alle anderen Grundschüler Spalier und wiesen ihnen den Weg ins Klassenzimmer.

Für das leibliche Wohl sorgten in bewährter Weise wieder die Eltern der beiden zweiten Klassen.

Für die neuen ABC- Schützen und ihren Eltern, Großeltern, Onkels und Tanten war dies ein gelungener Auftakt zum Beginn aufregender, spannender und erlebnisreicher Schultage.

 

Kontakt

 

Schenk-Friedrich-Schule

Schulstraße 24

74423 Obersontheim

Tel.: 07973/9292270

Fax: 07973/92922718

Besucher seit Dezember 2015

Blackboard​

Am Mittwoch, den 19.12.2018 ist der letzte Schultag vor den Ferien.

Unterrichtsende: 11.35 Uhr

Busse fahren um

11.45 Uhr

 

 

Link zur Essensbestellung/Stornierung:

https://www.essenbestellen.net/SparkasseSchwaebischHall/Obersontheim/Vorbesteller/Default.aspx

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schenk-Friedrich-Schule